• Advent/ Weihnachten,  Alltagsküche,  aus dem Ofen,  Blog Event,  Brot & herzhaftes Gebäck,  Eier,  Familienrezept,  Hauptgang,  Käse,  Kinder,  Restenverwertung,  Schweiz,  Verlosung,  Widmatt Blog

    Brotgratin für den Samichlaus, FB Adventswettbewerb und entstaubte Klassiker

    Cake Pop 2 klein   Brotgratin 2 Heute ist Chlausetag ( Samichlaus ist die schweizerische Bezeichnung für den heiligen Nikolaus) und da gibt es traditionsgemäss bei uns Suppe und Grittibänze (Weckmänner).

    Cake Pop mit Schneeflocke kleinIch darf zudem das heutige Türchen des Advents Wettbewerbers öffnen. Dieser Wettbewerb wird von uns Mompreneurs durchgeführt. So erfahrt Ihr mehr von mindestens einem einzigartigen Unternehmen, welche Euch alle in der Adventszeit mit ihren individuellen Geschenken bezaubern möchten.
    Jeden Tag warten neue Überraschungen auf Euch. Es gibt wundervolle Produkte, Prozenttage in spannenden Onlineshops und vieles mehr zu gewinnen.
    Dabei sein ist ganz einfach: Am besten ‘gefällt mir’ drücken auf der Facebook Seite *Advents Wettbewerb* und jeden Tag  vorbeischauen und Ihr findet jeden Morgen die jeweiligen Neuigkeiten des entsprechenden Adventstages. So gibt es heute bei mir auf der Facebook Seite der Widmatt, Cake Pops im winterlichen Gewand zu gewinne.

    Brotgratin 1Da unser Chlause – Znacht nicht bei uns in der Widmatt, sondern bei einer meinen Schwestern stattfindet, sind nun auch keine Männchen im Ofen. Dafür habe ich euch einen Brotgratin. Super zum Vorbereiten, funktioniert bestens mit Altbackenem Brot (oder Grittibänze 🙂 ) zudem ist das wie das Chlause – Znacht auch eine Kindheitserinnerung von mir. Wir haben oft Brot übrig, da wir heikle Brotesser sind und gerne frisches haben und es in der Widmatt auch nicht regelmässig welches zum Abendessen gibt. Paniermehl wird natürlich auch ab und an hausgemacht, Fotzelschnitte lieben die Kinder auch und trotzdem war die

    Brotgratin 3Begeisterung sehr klein als ich das Mittagessen ankündigte. Wenn keine Fotzelschnitten was dann? Ich stand so oder so in der Küche, wollte noch schreiben und hatte eine Bestellung. Also wenig Zeit und das verflixte Brot sollten weg. Da kam mir dieser Gratin in den Sinn, im Kochbuchgestell (ja genau, das neben meinem Bett) gesucht und gefunden.

    Brot buchDas Büchlein heisst *Originelle Brotgerichte zum Verlieben* und ist die Jowa, also die Migros Bäckerei in den 80iger Jahren Herausgegeben worden. Der Gratin braucht auch nicht sehr lange zum Vorbereiten und kann dann gut in den vorprogrammierten Ofen gestellt werden. Im Klartext, ich habe den Gratin vor 8 Uhr vorbereitet und dann in den Ofen gestellt und um 12 Uhr rausgeholt und serviert. Im Originalrezept wird für den Guss Kaffeerahm verwendet, das gab es schon in meinem Elternhaus nicht und wurde seit jeher durch Rahm ersetzt. Bei mir gibt es Chäsirahm, das ist Rahm direkt aus der meiner Chäserei, da kann ich Gläschen abfüllen lassen und die immer wieder verwenden. Zudem ist dieser Rahm carrageenfrei, also ohne Zusatzstoffe!

    event

    Ich reiche dieses Rezept noch bei Julia ihrem Blog Event *entstaubte Klassiker* ein, denn sie auf ihrem tollen Blog *Germans Abendbrot* laufen hat.

    Nachtrag: Bei Julias *Germans Abendbrot* gibt es nun die Zusammenfassung, ein Fundus an vielen Erinnerungen und tollen Rezepten.

    Cake Pop mit Stern klein

    Älpler Brotauflauf

    Zutaten (für mich und die drei Widmattkinder):

    • 300 Gramm altes Ruchbrot
    • 8 dl Milch
    • 1 Scheibe Schinken
    • 100 Gramm Speck
    • 120 Gramm Käse (Cironé & Gruyère)
    • 1.5 dl Rahm
    • 2 Eier
    • Mélange Blanc
    • Pfeffer
    • Salz

     

    Zubereitung:

    Brotgratin Zutaten

    Das Brot in Würfeli schneiden und mit der heissen Milch übergiessen. Nun etwa 15 Minuten stehen lassen. Währenddessen den Speck und den Schinken in feine Streifen schneiden und in einer Bratpfanne leicht anbraten. Den Käse raffeln.

    Brotgratin einschichten Nun die Hälfte der Brotwürfeli in eine Gratinform geben und mit der Hälfte des gerieben Käses und des angebratenen Fleisches überdecken. Darauf kommen nun die restlichen Brotwürfel. Für den Guss die 2 Eier mit dem Rahm gut vermischen und mit Melange Blanc, Salz und Pfeffer würzen. Für 30 Minuten bei 200 Grad Umluft backen. Wir hatten dazu Endivien und Zuckerhutsalat und rohe Rüebli.

    BrotgratinE Guete
    Irene

    Cake Pop mit Schneeflocke kleinQuelle: Originelle Brotgerichte zum Verlieben

  • Alltagsküche,  Blog Event,  Familienrezept,  Fleisch,  Gewürze,  Hauptgang,  Kinder,  Sauce,  Schweiz

    Spaghetti an Mascarpone-Schinken-Sauce meine Urlaubs-Kindheitserinnerung

    Mascarpone SpaghettiErst einmal den Wind aus den Segeln nehmen, nicht weil ich auf hoher See wäre, nein weil das ein  sehr simples Rezept ist. Sofern es diesen Namen überhaupt verdient. Jedoch umso grösser sind dabei die Erinnerungen, Erinnerungen an Campingferien mit dem Zelt, später in einem umgebauten VW-Bus. Mit dabei meine beiden Schwestern und natürlich unsere Eltern. Da es bei Camping Ferien auch darum geht Geschirr und auch Pfannen zu sparen, sei das wegen dem bevorstehenden Abwasch oder den zur Verfügung stehenden Gasflammen, wichtig ist es zu sparen. Genau so entstand dieses Gericht. Zumindest in meiner Erinnerung, meine Mami kann ich schon lange nicht mehr Fragen und der Papi hat das auch für uns zubereitet als wir dann zu viert unterwegs waren. Da aber auch da nicht nachgefragt werden kann ist die Erinnerung das was bleibt. Diese sind wunderschön und noch heute gibt es dieses Menü. Nicht beim zelten (obschon seit den Sommerferien eines eingezogen ist in die Widmatt) oder sonstigem campieren, nein oft einfach zu Hause. Zum Mittagessen. Manchmal mit Spaghetti oder auch fein mit Fusili. Die Kinder der Widmatt mögen diese Sauce auch zu Tortelloni mit Spinat und Ricotta…. gekaufte natürlich. Immerhin frische. urlaub auf dem teller

    Nach solchen Urlaubsrezepten sucht Susanne anlässlich ihres ersten Bloggeburtstages. Beim Magentratzerl lese ich gerne mit und so beteilige ich mich natürlich auch gerne beim Geburtstagsevent. Herzlichen Glückwunsch zum ersten Jahr, auf das noch viele weitere folgen mögen. Eigentlich kommt mir aber bei diesem Gericht, nebst den vielen schönen Erinnerungen an unzählige Ferien, eher der Event von Mel via Zorras Kochtopf in den Sinn…. liegt es an den Bildern oder an den gekauften Tortelloni oder doch an der Einfachheit? Egal dieser Event ist durch, ich habe die ausgelaufene Pfirsich-Himbeertorte dort eingereicht und schiebe diese Mascarpone Spaghetti Frau Magentratzerl.

    Mascarpone Spaghetti 2

    Zutaten:

    • 400 Gramm Teigwaren zB Spaghetti Nr. 2
    • 250 Gramm Mascarpone
    • 100 Gramm Schinken
    • Mélange Blance (damals war es schwarzer Pfeffer, Aromat und Muskantnuss)

     

    Zubereitung:

    ascarpone sauce

    Den Schinken in Würfeli schneiden. Die Teigwaren in viel Salzwasser al Dente kochen, abgiessen und dabei 2-3 EL Salzwasser auffangen. In der gleichen Pfanne die Schinkenwürfeli kurz anbraten und den Mascarpone sowie das Salzwasser dazugeben. Unter Rühren den Mascarpone schmelzen lassen und mit Mélange Blanc würzen. Die Spaghetti dazugeben und gut vermischen. Anrichten. Essen. Geniessen und in Erinnerung schwelgen.

    Mascarpone Spaghetti 1E Guete
    Irene

    Tip: funktioniert auch mit übrig gebliebenen Teigwaren. Dazu ein einer Bratpfanne den Schinken anbraten, das Macarpone etc dazu und am Schluss die Teigwaren untermischen und alles heiss werden lassen.

  • Alltagsküche,  Ausflug & Ferien,  Beeren,  Beilagen,  Blog Event,  Dessert,  Eier,  Familienrezept,  Fleisch,  Grillen,  Hauptgang,  Kinder,  Kochbuch,  Schweiz,  Sommer,  Verlosung,  Widmatt Blog,  Widmatt- Kids

    Cocolinos Ferientagebuch, eine Buch-Vorstellung (Rezension)

    FerientagebuchKartoffel pantoffelJeden Tag ein Buch! Diese Woche ist das Genuss- Buch der Mittelpunkt. Arthurs Tochterhat es da hin gerückt und viele Blogger und Gastblogger helfen kräftig mitrücken. Mittlerweilen sind es bereits über 100 Buchvorstellungen. WOW! Eine ganz tolle Idee diese Themenwoche. Oder auch eine doofe? Soviel Bücher sind schon lange nicht mehr auf die Merklisten oder in den Warenkorb gewandert. Denn ich liebe Bücher! Habe eigentlich immer eines, welches ich am Lesen bin. Meistens ist es ein Krimi, auch sehr gerne Genusskrimis. Daneben hat es aber auch immer einen Stapel an Koch und Backbücher die ich gerade aktuelle am Lesen, am Vormerken und am Bearbeiten bin. Oft werden sie auch wieder ins Kochbücherregal gestellt um bald mal wieder auf einem anderen Stapel zu liegen. Den Kochbücher tummeln sich so einige in der Widmatt. Nicht in der Küche aber gleich daneben. Da ich diese Themenwoche ganz toll finde, war der Ansporn gross auch mitzumischen, meinen Beitrag zu diesem Event zu leisten. Nur sind hier Sommerfeiern, die drei Widmattkinder von morgens bis abends zu Hause. Somit sind wir viel unterwegs und nicht zu Hause in der Küche. Denn oft kommt eine Tasche mit Picknick mit. Doch Ferienzeit ist auch Bücherzeit, wie Astrid so schön schreibt!

    Meine Buchvorstellung ist ein Cocolinobuch. Die Cocolinokochbücher sind Kinderkochbücher die so allerliebst illustriert sind das sie auch Bilderbücher sind. Einfache und doch Kinderrezepte die den Namen auch verdienen. Mir liegen sie zudem besonders am Herzen. Ich bin ausgebildete Fachberaterin von Cocolino und somit ein kleiner Teil der Stiftung die die Philosophie der Cocolino Väter Oskar Marti (Chrüteroski) und Oskar Weiss, verbreitet und unterstützt. Unser Ziel ist es den Kindern den bewussten Umgang mit Lebensmittel und die Freude am gemeinsamen Kochen und Geniessen näher zu bringen. So gibt es verschiedenste Angebote von Kochkursen, aber auch Erlebniskurse, wie auf einem Bauern- oder Obsthof.

    Oskar Marti ist ein bekannter Schweizer Sternekoch, der in seinen Jahren als Koch und Gastronom viele Auszeichnungen erhalten hat. Mit vielen Ideen, Inspirationen und vor allem vieler Energie ist er mit dem Bilderfinder Oskar Weiss die treibende Kraft hinter Cocolino. Oskar *Chrüteroski* Marti kann nicht nur Kinderkochbücher, er lässt uns an seinem grossen Wissen auch in anderen Kochbüchern teilhaben. So ist im Rahmen dieser Buch-Woche bei Foodina eine Vorstellung vom *Sommer in der Küche* erschienen. Verfasst von Ihrer Gastbloggerin Julia.

    Cocolino_Eisschlecker_12cmDer blaue Küchenkater Cocolino ist ein Meisterkoch und Kinderfreund. Er weiss viel über die Gaben der Natur zu erzählen und was man alles daraus machen kann. In mittlerweile 5 Büchern, aber auch auf der Homepage (mit Newsletter), in Kinderkursen und Video kocht er mit seinen treuen Freunden Picki-Nicki, Pomo und Dora.

    FerientagebuchHier stelle ich euch das Ferientagebuch vor. Passend zu unseren Sommerferien haben die Widmattkinder dieses Buch gewählt.

    Ferientagebich tricksIn diesem Buch sind nebst vielen gluschtigen Rezepten auch viele nützliche Tipps enthalten. Rund um die Hygiene, zu den Zutaten- Abkürzungen aber auch wie man sich vorbereitet in der Küche und die Planung rund um das Gericht. Das Buch umfasst 14 Ferientage, mit einem bis 4 Rezepte. Angefangen beim Ferienmüesli und Dreierlei- Ei über Pastafestival, Regentag- Rezepte zu Gästerezepte oder Ideen als Mitbringsel.

    Ferientagebuch einladungJedes der Rezepte ist äusserst liebevoll illustriert und mit guten Tipps und Tricks versehen.

    Ferientagebuch rätselDazwischen finden sich auch immer wieder kleine Geschichten oder Rätsel. Genauso wie ich mir ein Tagebuch vorstelle! Ich finde diese Cocolinokochbücher absolut geeignet für Kinder und alle LiebhaberInnen schön Gestalter Genussbücher. Sie sind zudem ein ideales Geschenk. Nachtrag/Hinweis: beim verfassen des Eintrages habe ich eine Verlosung eingebunden. Da die Idee dieser Themenwoche ohne Verlosung, Preise etc auskommen will habe ich sie wieder rausgenommen. Ich möchte keinen Sonderzug fahren und werde die Bücher zu einem anderen Zeitpunkt verlosen. Cocolino_auf_Vespa_18cm

    Die Widmattkinder schmökern sehr gerne darin und auch der Junior, der noch nicht lesen kann, kann sich anhand der vielen Zeichnungen schon sehr gut orientieren. Fotos befinden sich keine im Buch, jedoch sind die Gerichte absolut genial gezeichnet, da vermisse ich kein einziges Foto.

    Beerenpflücken1 Beerenpflücken2

    Da für mich zu einer Kochbuchvorstellung auch Rezepte gehören, haben wir uns auf derer drei aus dem Buch geeinigt. Das war nicht die einfachste Aufgabe, da jedes Kind Lust auf etwas anderes hatte und natürlich die Vorlieben anders liegen. Ich musste zwischendurch auch ein Veto einlegen, denn auf Suppe hatte ich in diesen sommerlichen, heissen Tagen wirklich keine Lust. Auch sollten nicht drei Desserts zubereitet werden. Aus der Kinderauswahl habe ich schlussendlich ein Abendessen für uns zusammengestellt. So gab es Wurst- Gemüsespiesse vom Grill, dazu Kartoffel- Pantoffel ebenfalls vom Grill und zum Dessert einen Beerengratin. Ergänzt wurden unsere Abendessen durch Salate und Melonenschnitze.

    Ferientagebuch Pantoffel

    Kartoffel Pantoffel 1

    Kartoffel Pantoffel für 4 Personen:

    • 700 Gramm neue Kartoffeln (geht auch mit festkochenden Kartoffeln)
    • 1 EL Rapsöl
    • 200 Gramm Gruyère Käse, mild
    • 150 Gramm Speckwürfeli
    • 1 Frühlingszwiebel (mögen alle 4 Zwiebeln, braucht es 2 Stück)
    • 50 Gramm Butter
    • Paprika
    • Salz
    • Alufolie

     

    Zubereitung:

    Die neuen Kartoffeln gut waschen. Mit einem Gemüsehobel in feine Scheiben schneiden. 4 Stück Alufolie ausbreiten und jedes Stück mit etwas Öl einpinseln. Die Kartoffelscheiben darauf verteilen. Die Kartoffeln mit wenig Salz und Paprika würzen. Die Speckwürfel darauf verteilen. Den Käse ebenfalls mit dem Gemüsehobel schneiden und auf die vier Portionen verteilen.

    Kartoffel pantoffelZum Schluss die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden und je nach Vorliebe über die Kartoffeln geben. Bei uns waren zwei Portionen mit und zwei ohne. Die Alupäckli verschliessen und während etwa 50 Minuten auf dem Grill garen. wir haben sie auf dem Kugelgasgrill bei geschlossenem Deckel grilliert. Bei einem offenen Grill bitte ab und zu die Päckli wenden. Vorsicht beim Öffnen, die Kartoffeln sind sehr heisse.

    KArtoffel Pantoffel u Spiessli Ferientagebuch spiesse

    Wurst- Gemüse- Spiesse: für 4 Personen

    • 4 Würste (zB 2 Kalbsbratwürste, 1 Cervelat und eine Käsegrillwurst)
    • 2 kleine Zucchini
    • 1 Peperoni
    • 4 Holzspiesschen
    • Salz
    • Pfeffer

     

    Zubereitung:

    Die Holzspiesschen während gut 30 Minuten in Wasser einlegen. Wurstspiess wurstDie Cervelats häuten und alle Würste in 1-2 cm breite Rädchen schneiden. Die Peperoni vierteln und entkernen. Die Stücke nochmals dritteln.

    Wurstspiess Zucchini Die Zucchini waschen und den Strunk, sowie den Stielansatz abschneiden und in 1 cm breite Rädchen schneiden. Wurstspiess zusammenstellenNun alles abwechslungsweis an die Holzspiesschen aufspiessen. Die Spiesse leicht salzen und pfeffern und während 15 Minuten grillieren.

    Wurstspiessli

    Wurstpiesse auf dem Grill

     Ferientagebuch

    Beeren Auflauf für 4 Personen:

    • 100 Gramm Mehl
    • 1 Msp Salz
    • 60 Gramm Zucker
    • 1 dl Rahm
    • 3 Eigelbe
    • 1 ganzes Ei
    • 50 Gramm Butter, flüssig
    • 2 dl Milch
    • 400 Gramm Beeren (zB 300 Gramm Johannisbeeren, 50 Gramm Himbeeren und 150 Gramm Erdbeeren)
    • Puderzucker

    Beerenpflücken3Zubereitung:

    Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. In einer Schüssel das Mehl mit dem Salz und dem Zucker vermischen. In einer separaten Schüssel die Eigelben und das Ei mit dem Rahm verquirlen.

    Beerengratin teigDie Eismasse zum Mehl dazugegeben und mit einer Gabel solange vermischen bis keine Knollen mehr zu sehen sind. Jetzt kommt die flüssige Butter und die Milch dazu, alles gut vermischen. Eine beschichtete (oder ausgebutterte) Auflaufform von mindestens 1 Liter mit der Eimasse füllen.

    Beerengratin vor dem OFen

    Die Beeren gleichmässig darauf verteilen, sie sinken teilweise ein. Den Gratin in den Ofen schieben und während ungefähr 50 Minuten goldbraun backen. Kurs auskühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen und servieren.

    Beerengratin gebacken

    Beerengratin

    Ich wünsche euch viele genussvolle Momente mit der ganzen Familie
    Irene

    Kartoffel Pantoffel Spiessli essen 1WurstspiesseKartoffel spiess essen

     

    Quelle: Rezepte aus dem Cocolinobuch Ferientagebuch/Oskar *Chrüteroski* Marti

    Bildmaterial von Oskar Weiss/Cocolino Stiftung

  • Alltagsküche,  aus dem Ofen,  Beeren,  Dessert,  Familienrezept,  Früchte,  Schweiz,  Sommer,  Tarte & Tartelettes,  Vegetarisch

    Erdbeerkuchen wie zu Grosis Zeiten

    Erdbeerkuchenso gab es in meiner Kindheit Erdbeerkuchen. Gebackener Blätterteigboden, Erdbeerglasur und halbierte Erdbeeren direkt vom Feld. Die Erdbeeren werden wiederum mit der Erdbeerglasur bepinselt. Etwas Rahm dazu, wer mag und eine Tasse Kaffee. Nichts besonders und doch gerade das macht dieser Kuchen aus. Ich war knapp 30 Minuten bei Regen auf dem Erdbeerfeld Beerenland Altwyden, fast alleine. Zu Hause war meine Familie noch im warmen Bett und ich konnte sie mit 8 Kilo süssen und vor allem grossen Früchten überraschen. Ein Teil wurde püriert und eingefroren, einen Teil zu Erdbeerconfi verkocht und ein grosser Teil wanderte direkt in den Mund. Dann gab es zum Zmittag diesen Erdbeerkuchen. Erdbeerkuchen macroDie Erdbeerglasur ist auch so eine Kindheitserinnerung, bis auf Erdbeeraroma hat es nichts Natürliches drin. Na gut Zucker. Aber ich habe seit Jahren wieder einmal ein Glas gekauft, der Erinnerung wegen. Süss und glänzend werden die Beeren, aber es geht geradeso gut auch ohne. Dier Erdbeerhälften könnten mit etwas Puderzucker und Balsamico mariniert werden. Das würde bestimmt auch besonders toll schmecken.

    Erdbeerkuchen stückZutaten:

    • 1 rechteckig, ausgewallter Blätterteig
    • 4-5 EL Erdbeerglasur
    • 1.5 dl Rahm
    • ca. 750 Gramm Erdbeeren

     

    Zubereitung:

    Den Blätterteig aufrollen und am Rand mit einem Messer knapp einen Zentimeter breiten Rand einschneiden. Das innere mit einer Gabel dicht einstechen. Den Boden sofort bei 220 Grad goldbraun backen, was ungefähr 13 Minuten dauert. Währenddessen die Erdbeeren waschen, rüsten und halbieren. Nun den Boden mit dem einen Teil der leicht erwärmten Glasur bestreichen. Dicht mit Erdbeerhälften belegen und diese wiederum mit Glasur bepinseln. Mit geschlagenem Rahm geniessen.

    Erdbeerkuchen  1
    ercbeerkuchen stück 1
    E Guete
    Irene
  • aus dem Ofen,  Familienrezept,  Kinder,  Sweet Table,  Widmatt- Kids,  Znüni/Zvieri

    Schleckmuscheln homemade

    Muscheln gebackenIm Juli startet die neuste Runde Post aus meiner Küche. Die letzte war im Frühjahr zum Thema Kindheitserinnerung. Da kamen zig spannende Erinnerungen zusammen und so einiges landete bei mir zum nachbacken/kochen. So auch diese Schleckmuscheln die der Backbube auf die Reise geschickt hat. Die Schleckmuscheln gab es auch in meiner Kindheit, doch war ich nie ein grosser Fan davon. Zu sperrig im Mund, da konnte ich nebenher nicht noch sprechen 🙂 ein no go! Jedoch das Homemade interessiert mich grundsätzlich und für solches nachzubauen bin ich zu haben. Für das *Fiire mit de Chline* warr das Thema Muscheln und so lag die Idee auf der Hand, solche Schleckmuschlen den Kleinen lals Bhaltis zu schenken. Irgendwie ging es aber unter und ich sah mich nicht zuständig für das organisieren dieser Muscheln, als dann auf dem Ablauf dahinter mein Kürzel zu finden war musste ich mich sputen. In solchen Fällen ist es perfekt zig Listen, Ordner und iPad Verlinkungen zu haben. Schnell habe ich die Backbube Idee gefunden, Muscheln gewaschen und mit den Bonbons gefüllt und ab in den Ofen. Eine Stunde später hatte ich genügend Muscheln im Gepäck und konnte die Kinderaugen zum Strahlen bringen.

    Muschel 1

    Heute bin ich mal wieder etwas später. Das hat seinen guten Grund, ok wann schon nicht :). Ich war heute Morgen unsere Villa, so heisst das Familienauto weil es gross und geräumig ist und ich oft das Gefühl habe den ganzen Haushalt mitzuschleppen. Auf jeden Fall ist die Villa nun beschriftet und somit ist der Widmatt-Blog on the Road.

    Widmatt auf Auto

    Widmatt auf Auto rund

    Zutaten:

    • Muschelnhälften
    • Bonbons, harte

     

    Zubereitung:

     Muscheln

    Die Muscheln gründlich reinigen und trocknen lassen.

    Muscheln befülltMit je einem Bonbon füllen oder wie ich bei den kleineren Muscheln nur mit Bonbonsplitter. Dafür habe ich sie in einen Gefrierbeutel gelegt und mit dem Fleischhammer zerschlagen. Im vorgeheizten Ofen bei 150 Grad schmelzen lassen, was ungefähr 10 Minuten dauert. Ich sass ab 5 Minuten vor der Ofentür weil ich keine verbrannten Schleckmuscheln wollte. Herausnehmen und gut auskühlen lassen.

    MuschelGut schleck 🙂
    Irene