Nekatrinenkuchen- Wähe mit Himbeerjoghurt

© widmatt.ch Nektarinen Kuchen mit HimbeerjoghurtSommerfrüchte mögen wir alle sehr gerne, auch Beeren finden sich täglich in der widmatt. Einige wenige haben wir an unseren Sträuchern, die restlichen kaufen wir bei den Bauern in der Umgebung. Trotzdem ist die Planung des Früchtekonsums manchmal etwas schwierig. Aus den übrigen Beeren mache ich Püree, das ich einfriere oder gleich zu Glacé verarbeite. Früchte wie Nektarinen, Pfirsiche und Melonen lassen sich im Gegenzug zu Apfel und Birne schlecht länger lagern und wenn sie sehr weich und reif sind mögen die Kinder die Früchte auch nicht mehr so gerne. Oder ich gebe sie ungerne mit in die Schule weil man danach unschwer erkennen kann was die Widmatt Kinder zum Znüni hatten. So gibt es ab und an frischen Früchtekuchen- Wähe wo diese sehr reifen Früchte toll schmecken. So entstand dieser Kuchen aus 7 sehr reifen Nektarinen und 2 äpfeln die auch dringend verbraucht werden sollte. Im Kühlschrank stand noch ein kleiner Himbeerjoghurt, den niemand gerade will und mit etwas Milch, Eiern und wenig Zucker ist auch der Guss für den Kuchen schnell zusammengerührt.

© widmatt.ch Nektarinen Kuchen mit Himbeerjoghurt

Nektarinen Kuchen mit Himbeerjoghurt:

Zutaten:

  • 1 Butterkuchenteig, ausgerollt
  • 4 Esslöffel Haselnüsse, gemahlen
  • 7 reife Nektarinen
  • 2 Äpfel
  • 125 Himbeerjoghurt
  • 2 Eier
  • 2 dl Milch
  • 4 EL Zucker

Zubereitung:

Den Ofen auf Intensivbacken 180 Grad, mit Feuchtigkeit Reduktion vorheizen. Wer das nicht hat kann Umluft mit zusätzlicher Unterhitze wählen. Den Kuchenteig samt Backpapier in ein rundes Blech legen, mit einer Gabel den Boden mehrmals einstechen. Nun die Haselnüsse auf dem Boden verteilen, Die Nektarinen halbieren oder vierteln, den Stein entfernen und in Spalte schneiden. Auf dem Kuchenboden die Haselnüssen verteilen und die Nekatrinen darauf legen.

© widmatt.ch Nektarinen Kuchen mit HimbeerjoghurtDie Äpfel schälen und entkernen und in Würfeli schneiden. Wer mag kann die Apfelstückli über den Nektarinen verteilen, ich habe eine Ecke nur mit den äpfeln belegt, weil das mittlere Kind keinen Nektarinen aus dem Ofen ist.

© widmatt.ch Nektarinen Kuchen mit HimbeerjoghurtNun die Eier verquirlen und mit dem Joghurt, der Milch und dem Zucker gut vermischen und über die Früchte geben.

© widmatt.ch Nektarinen Kuchen mit HimbeerjoghurtIm vorgeheizten Ofen während etwa 40 Minuten backen. Auskühlen lassen.

© widmatt.ch Nektarinen Kuchen mit Himbeerjoghurt© widmatt.ch Nektarinen Kuchen mit Himbeerjoghurte Guete
Irene

 

© widmatt.ch Nektarinen Kuchen mit HimbeerjoghurtHinweis: Der hübsche Teller habe ich aus der butik.ch zur Verfügung gestellt bekommen.

Kaffee- Flan; wir retten was zu retten ist

© widmatt.ch Kaffee FlanBereits ist die Rettungstruppe wieder in Action. Vor lauter Bistro im Dorf, blieb mein Beitrag auf der Strecke. Dabei ist der Kaffee Flan absolut herrlich. Ihr kennt ja meine Schwäche für Kaffee und so habe ich einen Flan mit Kaffeesirup zubereitet für diese Rettungsaktion. wir rettenDie ganze Truppe war äusserst fleissig und einmal mehr ist eine schöne Sammlung entstanden. Ran an die Töpfe und kocht euren Pudding selber! Heute stehen ja in vielen Haushalten Dampfgarer oder Steamer und ich zeige euch wie absolut einfach es ist darin selber Flan zu kochen. Das Caramelköpfli findet ihr bereits im widmatt Archiv, nun also noch eine Variante mit Kaffeegeschmack!© widmatt.ch Kaffee Flan

Zutaten:

  • 5dl Milch
  • 1 TL Vanille Extrakt
  • 50 Gramm Kaffee Bohnen
  • 100 Zucker
  • 1/2 dl Espresso
  • 4 Eier
  • 90 Zucker
  • 1P Salz

 

© widmatt.ch Kaffee Flan

 

Zubereitung:

Für den Flan, die Milch mit dem Vanilleextrakt und den Kaffeebohnen aufkochen. © widmatt.ch Kaffee FlanBeiseite stellen etwa 15 Minuten ziehen lassen. In dieser Zeit die Gläschen vorbereiten, und den Sirup zubereiten. Dafür 100 Gramm Zucker in einer Pfanne hellbraun caramellisieren und mit dem Kaffee ablöschen und köcheln lassen bis der Caramel aufgelöst ist. © widmatt.ch Kaffee FlanEs sollte eine sirupartige Konsistenz haben, diesen auf die Gläschen verteilen und in eine Dampfgarschale stellen. Nun die Eier mit 90 Zucker und einer Prise Salz gut verrühren. Die Milch nochmals aufkochen und durch ein Sieb zu der Eimasse geben, dabei immer rühren. Diese Masse auf die Gläschen verteilen und im Dampfgarer bei 95 Grad 10 Minuten garen, danach ohne zu öffnen noch 5 Minuten nachziehen lassen. Erst draussen und danach im Kühlschrank erkalten lassen. Wer mag kann die Flan mit etwas Rahm und caramellisierten Mandeln dekorieren.

© widmatt.ch Kaffee Flan

e Guete
Irene

 

11150719_1841605616064936_6422289115673041835_nDanke an Hardy für diese tolle Collage!

 

Auf folgenden Blogs gab es gerettete Flan:

AnnaAntonia

Andy Lieberlecker

Fliederbaum 

Jankes*Soulfood

 Kleine Chaosküche

Mostbröckli Tartare

© widmatt.ch Mostbröckli Tartar Momentan ist hier im Dorf Schweiz bewegt, das ist ein Gemeindeduell wo die Gegner Bewegungsminuten sammeln. Im letzten Jahr haben wir gewonnen, dieses Jahr wollen wir diesen Sieg verteidigen. Momentan ist aber einer unserer Gemeindegegner äusserst bewegungsfreudig und wir hinken auf Platz 2 von 4 etwas hinten nach. Während dieser Woche betreiben wir ein Bistro. In einem umgebauten Bauwagen bewirten wir unsere Gäste mit vielen hausgemachten Köstlichkeiten. So das hier in der widmatt der Tagesbetrieb etwas auf Sparflamme läuft. Da aber die Kinder normalen Schulbetrieb haben, will auch gegessen werden. So greife ich einmal mehr auf programmierbare Gerichte und vorzubereitende Menüs zurück. Dieses Mostbröckli Tartar schmeckt zu Gschwellti, auf Brot, zu einem Glas Wein aber auch als Sandwichauflage. Ich mag es zu Gschwellti mit Salat oder zu einem frischen Topfbrot am allerliebsten.

 © widmatt.ch Mostbröckli Tartar

Zutaten:

  • 40 Gramm Gewürzgurken
  • 20 Gramm Silberzwiebeln
  • 40 Gramm Mostbröckli
  • 60 Gramm Crème fraîche
  • Pfeffer, weiss
  • Salz

 

Zubereitung:

Mostbröckli Tartar 1Die Gewürzgurken und Silberzwiebeln gut abtropfen lassen.

Mostbröckli TartarBeides fein hacken und mit der Crème fraîche vermischen. Die Mostbröcklischeiben sehr fein schneiden und in die Crème fraîche rühren.Je nach Geschmack mit Salz und weissem Pfeffer abschmecken.© widmatt.ch Mostbröckli Tartar

e Guete
Irene